Chronik

facebook

Zur Geschichte des Jugendblasorchesters

1962 - 1969
Am 22.Oktober 1962 trafen sich 10 musikinteressierte Schüler der Walter-Ulbricht-Oberschule (heute Schule am Scheffelberg) zur ersten gemeinsamen Probe. Das erste Notenblatt der jungen Musikanten war mit dem Bergmannslied "Glück auf, der Steiger kommt" beschrieben; ein wahrhaft beziehungsreicher Titel. Bis 1969 arbeitete man als reines Schulorchester.

1969 - 1976
Mit finanzieller Unterstützung des Reichsbahnamtes Zwickau erfolgte die Umbildung zu einem großen Pionier- und Jugendblasorchester. Musiker des Philharmonischen Orchesters Zwickau übernahmen den Instrumentalunterricht. Bereits im Frühjahr stellte man sich einem Orchesterwettbewerb und erreichte die Qualifikation "Unterstufe gut". Das Orchester war in diesen Jahren fester Bestandteil des Schulensembles der Walter-Ulbricht-Schule.
1971 wurde das Orchester Mitglied des Gebietsmusikkorps der FDJ-Wismut. Künstlerischer Leiter des Musikkorps war der bekannte Tanzmusiker und Orchesterleiter Armin Günther.
Die anfallenden Unterhaltungskosten überstiegen bald die Möglichkeiten des Reichsbahnamtes, deshalb wurde der Vertrag 1974 in freundschaftlichem Einvernehmen gelöst. Für die nächsten 2 Jahre übernahm zunächst die Stadt Zwickau die Trägerschaft über das Jugendblasorchester.

1976 - 1990
Bedingt durch die Mitgliedschaft im Gebietsmusikkorps der Wismut übernahm 1976 der Betrieb für Bergbauausrüstungen BAC Cainsdorf die Trägerschaft über unser Orchester. Als Dirigent konnte Armin Günther verpflichtet werden. Schnell etablierte sich das Orchester in der Oberstufe, war zu vielen gesellschaftlichen Höhepunkten in Zwickau wie auch bei der Wismut ein gefragter Partner.

1990-1993
Die politische Wende ging nicht unbeschadet am Jugendblasorchester Zwickau vorbei. Die Trägerschaft des BAC endete am 30.06.1990.
Um die künstlerische Arbeit fortsetzen zu können, schloss sich das Orchester dem Robert-Schumann-Konservatorium an. Die Ausbildungskosten übernahmen die Eltern. Die Unterhaltungskosten musste das Orchester mit kleinen Unterstützungen durch die Stadt Zwickau selbst stemmen. Im Dezember 1992 beschloss die Orchesterversammlung die Gründung des Vereins Jugendblasorchester Zwickau e.V., die dann im Januar 1993 vollzogen wurde. Vereinsvorsitzender wurde der Gründer des Orchesters Günter Haubold.

1993 - heute
Als gemeinnütziger Musikverein und anerkannter Träger der freien Jugendhilfe, aufbauend auf den Erfahrungen der vorangegangenen Jahre, ist das Jugendblasorchester Zwickau seitdem prägender Bestandteil des kulturellen Lebens in Zwickau wie auch im Sächsischen Blasmusikverband.
Von 1995 bis 2014 war Jörg Küttner Künstlerischer Leiter des Musikvereins.
Heute gehören rund 170 aktive, 102 fördernde und 6 Ehrenmitglieder zum Verein.

Musiziert wird in den Gruppen:
a) Bläserklasse 5 im Käthe-Kollwitz-Gymnasium
b) Bläserklasse 6 / Kinderorchester „Zwickauer Küken"
c) Jugendorchester
d) Sinfonisches Blasorchester
e) Erwachsenenorchester „Scheffelberger Musikanten"

2013 belegte das Jugendblasorchester zur 12.Saxoniade in der Kategorie 5 (Höchststufe) mit dem Prädikat „sehr gut" den 1.Platz.

Unsere nächsten Live-Auftritte

Friday, 23. June 2017 - 00:00 Uhr
Jugendorchester
Saxoniade - Internatonaler Blasorchesterwettbewerb
Saturday, 24. June 2017 - 00:00 Uhr
Jugendorchester
Saxoniade - Internatonaler Blasorchesterwettbewerb
Sunday, 25. June 2017 - 00:00 Uhr
Jugendorchester
Saxoniade - Internatonaler Blasorchesterwettbewerb
Sunday, 02. July 2017 - 10:00 Uhr
Scheffelberger Musikanten
Bergmänischer Frühschoppen
Saturday, 19. August 2017 - 14:00 Uhr
Sinfonisches Blasorchester
Stadtfest Zwickau Konzert auf dem Domhof
Monday, 28. August 2017 - 00:00 Uhr
Veranstaltungen
Kartenvorverkauf für Gala: 55 Jahre Jugendblasorchester Zwickau
Tuesday, 29. August 2017 - 00:00 Uhr
Veranstaltungen
Kartenvorverkauf für Gala: 55 Jahre Jugendblasorchester Zwickau

Unsere Adresse

Sternenstraße 03
08066 Zwickau
Sachsen

Deutschland
Tel.: +49 375 43 56 766
Fax: +49 375 43 56 766

Anfahrt - Der Weg zu uns

S5 Box

Login